... philosophie

     

Blende 2,8

In der Fotografie bezeichnet diese Zahl oft die größtmögliche Blendenöffnung. 

Standardobjektive beginnen an diesem international verbindlichen Punkt damit, das einfallende Licht zu beschneiden, abzublenden - dem Bild an Schärfe und Brillanz entgegen zu kommen.

Auf zwoacht wird die Schärfe zu dem, was sie ist: dem möglichen Aufenthaltsort eines Teilchens zu einer ganz bestimmten Zeit.

 


Diana Skoda -  Illustrationen
Gregor Maier -  Foto, Text, Netz
St Martin -  Zeichnungen und Collagen
Gregor Maier -  Foto, Text, Netz